Lösungen für Volks- und Raiffeisenbanken

Financial Solutions - IntensPro

Die MaRisk sind verbindlich für alle Institute und zwingend einzuhalten, um das Risiko eines Instituts zu minimieren, Gefahren frühzeitig zu erkennen und geeignete Gegenmaßnahmen einzuleiten, wenn der Ausfall eines Engagements droht.

Die Betreuung von Intensiv- und Problemkrediten ist mit einem sehr hohen Arbeitsaufwand verbunden. IntensPro bietet für diese Fälle eine komfortable Lösung, die zu einer wesentlichen Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Unternehmensbereiche führt.

IntensPro unterstützt die Forderungen der MaRisk im Bereich des Kreditgeschäfts maßgeblich in zwei Schritten:

Schritt 1 – Identifikation und Risikoanalyse

Schritt 2 – Betreuungsprozess nach MaRisk

Financial Solutions - KWG18

Jedes Kreditinstitut ist nach §18 Kreditwesengesetz verpflichtet, sich ab einer Engagementhöhe von 750.000 Euro die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kreditnehmers offenlegen zu lassen. Diese Offenlegung erfolgt in Form von Unterlagen, die der Kreditnehmer zu bestimmten Stichtagen beim Institut einzureichen hat.

Diese Thematik führt in der täglichen Praxis zu Fragen beim Berater und gegebenenfalls auch zu Schwierigkeiten:

  • Welche Unterlagen muss mein Kunde einreichen?
  • Bis wann muss mein Kunde diese Unterlagen einreichen?
  • Ab wann kann ich für meinen Kunden Unterlagen anfordern?
  • Wie teile ich meinem Kunden mit, dass Unterlagen einzureichen sind?
  • Hat mein Kunde die erforderlichen Unterlagen bereits eingereicht?

Das Management des Instituts stellt noch weitergehende Fragen:

  • Wie kann ich auswerten, welche Kunden noch welche Unterlagen zu liefern haben?
  • Wie sieht der Erfüllungsgrad der Gesamtbank aus?

KWG18 liefert die Antworten auf all diese Fragen, geht aber auch noch einige Schritte weiter. Die Lösung beinhaltet alle Elemente einer Sachbearbeitung zur strukturierten Bearbeitung: Erfassung, Kontrolle, Protokollierung, Wiedervorlage und Brieferstellung.