Output-Management

Output-Management

Intelligentes Output-Management bedeutet hohe Kosteneinsparung

Die Software-Lösung MPRS von ef&ef / CPB ermöglicht eine
effiziente Steuerung von Nachrichten, Schriftstücken und Dokumenten

Der Kostendruck lastet heute auf allen Bereichen eines Unternehmens.
Das gilt insbesondere auch für den Bereich ‚Output‘, wenn man alleine nur an die Papierflut denkt, die nach wie vor alle Lebensbereiche, privat und geschäftlich, berührt. Umso wichtiger ist für alle Unternehmen ein intelligentes Output-Management, das neben einer optimalen Druckersteuerung auch digitale Kanäle nutzt und so einen wertvollen Beitrag zur Kostenminimierung leistet.
Mit Enterprise-Software-Lösung MPRS zur flexiblen, transparenten, dynamisch erweiterbaren Übermittlung und Konvertierung von Nachrichten, Schriftstücken und Dokumenten werden genau diese Ziele erreicht.

Die wichtigsten Key-Funktionen von MPRS sind:

  • Entkoppelung interner und externer Nachrichtensysteme
  • Entgegennahme von Dokumenten
    • Einheitliche, entkoppelte, stabile(zukunftssichere) Schnittstelle für alle angeschlossenen Systeme
    • Protokollierung aller Vorgänge, optional mit elektronischer Signatur
  • Aufbereitung der Dokumente
    • Abfrage der Empfänger bei elektronischen Zustelldiensten etc.
    • Ergänzungen wie elektronische Signatur, Verschlüsselung, Umwandlung von Dokumenten-Formaten (auch technische Formate wie XML/JSON), Erstellung von Deckblättern etc.
  • Übermittlung der Sendungen an Outbound-Kanäle
    • Übergabe der Sendungen an den jeweiligen Kanal (z. B. elektronisch, Druckstraße oder einen Geschäftsprozess)
    • Parallel- und Alternativkanäle konfigurierbar
    • Automatische Kanalwahl nach Regelwerk (bis hin zu kostenabhängiger Auswahl möglich)
  • Status und Nachverfolgung
    • Volle Online-Verfügbarkeit der Historie und des aktuellen Status jeder einzelnen Nachricht

Durch die flexible und intelligente Output-Steuerung mit MPRS ergeben sich große Einsparungspotenziale

  • Den elektronischen Übermittlungen stehen die Kosten der jeweiligen klassischen Zustellung per Post gegenüber (Kosten für Druck, Papier, Manipulation, Lagerung, Transport, Entsorgung und Porto)
  • Durch elektronische Zustellungen können wesentlich schnellere Zustellzeiten erzielt werden
  • Sinkender Verwaltungsaufwand auf Seite der Sachbearbeiter

 

Weitere Vorteile sind:

  • Leichte Integration in bestehende Prozesse
  • Flexibel und sehr leicht erweiterbar ohne weitere Eingriffe bei Applikationen
    B. um Outputkanäle oder um neue Dokumententypen
  • Vereinfachung der Prozessketten auf Anwendungsseite
  • Volle Mandantenfähigkeit
  • Das Vorhandensein einer großen Anzahl von vorhandenen Mechanismen, die bei einer Eigenentwicklung sehr aufwändig realisiert werden müssten (Alerting, Retry, etc.)