Instant Payments

- Geldtransfer innerhalb von Sekunden -

Am 21.11.2017 ist es soweit, Zahlungen in Echtzeit, sog. Instant Payments, gehen an den Start.

Was noch vor wenigen Jahren undenkbar war, man erinnere nur an die Diskussionen, Gutschrift am nächsten Geschäftstag, Valutaschnitt, etc., wird 2017 Realität. Mit Instant Payments auf SEPA - Basis wird es die Möglichkeit geben, Überweisungsbeträge innerhalb  weniger Sekunden dem Zahlungsempfänger final gut zu schreiben.

Das Thema wurde durch das 2013 gegründete ERPB (European Retail Payment Board) in Zusammenarbeit mit der EZB auf europäischer Ebene vorangetrieben. Man wollte und will verhindern, dass einzelne Staaten nationale Lösungen umsetzen.  Als Ergebnis wurde durch das European Payment Council (EPC) ein Standard-Schema für SEPA Instant Payments entwickelt, das nunmehr Grundlage für  das  neue Verfahren  ist.

Dieser große neue Schritt im Zahlungsverkehr stellt für die Banken und auch ev. Betreiber einer `Instant – Plattform` eine enorme Herausforderung dar.

Wichtige Punkte hierzu sind:

  • Bereitstellung einer leistungsfähigen Infrastruktur.
    Sie muss hochverfügbar und performant sein.
  • Entwicklung neuer ZV – Prozesse
    Das bedeutet: Erweiterung der bestehenden Prozesse oder die Schaffung einer komplett neuen Infrastruktur für Instant Payments.
    Neben der Geschwindigkeit ist das Erzeugen von Realtime – Buchungen (neue Buchungslogik) ein wesentlicher Aspekt.
  • Lösung des Problems `Settlement`.
    Wann genau erfolgt welche Buchung? Was ist bei Rückweisung? Inwieweit muss die Auftraggeber – Disposition berücksichtigt werden?
  • Überarbeitung bestehender Prozesse:
    Compliance – Anwendungen, Reporting, Core – Banking – Systeme, etc.
  • Verfügbarkeit 24 / 7 / 365
    Die bankinternen Abläufe müssen entsprechend angepasst werden.

Sicherlich gibt es noch weitere notwendige Neuerungen, Änderungen und Anpassungen bei allen Beteiligten (im Marketingbereich, in den Geschäftsbedingungen, im Knowhow – Transfer, etc.).

Nach der Einführung von SEPA erfolgt mit Instant Payments ein weiterer `Entwicklungssprung` im Zahlungsverkehr, der hohe Investitionen und Anstrengungen verlangt. Trotzdem wird sich die Entwicklung nicht stoppen lassen und die Finanzwelt muss sich diesen Herausforderungen stellen. Für die Banken ergibt sich aber auch die Chance, über den Zahlungsverkehr die Kunden wieder stärker an sich zu binden und nicht Drittanbietern zu überlassen.

Zurück