Banking-Lösungen

Die Gesamtbank-Lösung

TAMBAS+ ist ein bewährtes und leistungsstarkes Kernbankensystem mit Lösungsmodulen für Kunden-, Konto- und Depotmanagement, Kreditgeschäft, Treasury, Zahlungsverkehr, Hauptbuch, Buchhaltung, Controlling und Wertpapiergeschäft. Für spezielle Aufgabenbereiche, wie z.B. das Bundesbank-Meldewesen oder die Geldwäscheprävention kommen dabei vollständig integrierte Speziallösungen Dritter zum Einsatz.

Mit der systemunabhängigen TAMBAS+ Inhouse-Banking-Plattform (IBP), steht eine Vielzahl weiterer leistungsstarker Komponenten zur Verfügung.

 

Überblick

Funktionale Plattform

TAMBAS+ deckt, mit einem Schwerpunkt im Wertpapiergeschäft, sowohl die Anforderungen typischer Privatbanken, als auch jene von Universal- und Spezialbanken hervorragend ab. TAMBAS+ bildet eine homogene technische und funktionale Plattform für sämtliche Geschäftsbereiche.

Kompletter Leistungsumfang

TAMBAS+ bietet einen kompletten Leistungsumfang, der individuell erweitert und an Kundenwünsche angepasst werden kann. Die Effizienz der Lösung, die bewährten Prozesse und Methoden helfen bei der Geschäftsabwicklung und entsprechen den Ansprüchen an ein zeitgemäßes Kernbanksystem.

Business Process Outsourcing

Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse übernimmt das professionelle BPO-Team für Sie verschiedene Back-Office-Dienstleistungen, wie z.B. Stammdaten- und Kurspflege und Transaktions-Management zu Wertpapieren, Reconciliation, Zahlungsverkehr, Kundeneröffnung, sowie direkten Kundenkontakt im Callcenter.

Spezielle Lösungspakete

Spezielle Lösungspakete, wie zum Beispiel das Einlagengeschäft (samt Onlinezugang und Apps für Kunden) oder die Fondsbuchhaltung (inklusive täglicher Preisberechnung), bilden zudem interessante Angebote, die mit bestehenden Banksystemen einfach kombiniert werden können.

Kalkulierbare Kosten

Die anfallenden Kosten orientieren sich  am Geschäftsvolumen der Bank – sind somit also ein gut kalkulierbarer Faktor in der Budgetierung.

TAMBAS+ wird üblicherweise in einer Mietvariante angeboten, die zusätzlich zur Lösung auch den hochverfügbaren Betrieb in modernen Rechenzentren, die laufende Wartung und Weiterentwicklung inkludiert.

Webportal TIPAS+
mobiles Portfolio

TIPAS+ wird von vielen Finanzdienstleistern verwendet und bietet hochwertige Portfolioinformationen und -analysen, rund um die Uhr. Im Rahmen eines intuitiv bedienbaren Web-Portals werden zum Beispiel  aktuelle Bewertungen, historische Transaktionen, Performance, Asset Allocation, Erträge, Steuern und Benchmarkvergleiche einfach verständlich und übersichtlich dargestellt.

 Machen Sie sich einfach selbst ein Bild – nutzen Sie den TIPAS+ Testzugang.

 

Überblick

Funktionale Plattform

TIPAS+ ist ein White-Label-Produkt und kann Daten aus beliebigen bestandsführenden (Bank)systemen importieren. TIPAS+ bewertet die Bestände in gewünschten Intervallen, kalkuliert Performance und versendet die Informationen wenn gewünscht auch als hochwertigen Portfolioreport direkt an den Kunden.

Kompletter Leistungsumfang

TIPAS+ bietet einen kompletten Leistungsumfang, der individuell erweitert und an Kundenwünsche angepasst werden kann. Das integrierte Management Information Modul bietet z.B. die Möglichkeit der konsolodierten Darstellung auf frei wählbaren Ebenen (Organisationseinheiten, Kundengruppen, Profit Center, Kundenbetreuer,…).

Business Process Outsourcing

Die laufende Datenaktualisierung kann wahlweise über bereitgestellte Schnittstellen automatisch, in speziellen Fällen aber auch auf Basis übermittelter Belege durch das professionelle BPO (Business Process Outsourcing)-Team von CPB manuell erfolgen.

Das CPB-Team übernimmt, wenn gewünscht, auch gerne Aufgaben im Bereich der Kurs- und Stammdatenpflege u.v.m..

Transparente Information dank Fondsdurchrechnung

Fonds in Vermögen können einer automatischen Durchrechnung unterzogen werden – eine klare Zuordnung der Produkte im Sinne der Asset Allocation ist somit gewährleistet. Die Durchrechnung basiert auf den von den Fondsgesellschaften zur Verfügung gestellten Informationen.

Kalkulierbare Kosten

Die anfallenden Kosten orientieren sich  üblicherweise an der Anzahl der darzustellenden Portfolios und sind somit eine gut planbare Größe.

Wir bieten TIPAS+ üblicherweise in einer Mietvariante an, die zusätzlich zur Lösung auch den hochverfügbaren Betrieb in modernen Rechenzentren, die laufende Wartung und Weiterentwicklung inkludiert.

Information im Postfach

Dokumente und Nachrichten stellt TIPAS+, wenn gewünscht, in das elektronische TIPAS-Postfach, das den Kunden über Neueingänge informiert und den raschen Informationszugang und die historische Verfügbarkeit  von Dokumenten ermöglicht.

Banking mit Bandbreite

Mit der Digital Banking Suite von CPB haben wir moderne und flexible Lösungen für Berater, Firmen- und Privatkunden – mit den jeweils relevanten Ausprägungen – geschaffen. Digitale Konten, Video-Legitimation, Hybrid und Robo Advisery oder auch die klassische Beratung- und das Portfoliomanagment. Online und jederzeit verfügbar.

Ob Desktops, Tablets oder Smartphones – die Lösungen unterstützen nahezu sämtliche Geschäftsfelder im Finanzdienstleistungsbereich auf allen gängigen Plattformen.

 

Überblick

Mobilität

Die optimale Architektur der Frontend-Applikation ermöglicht, bei identer Codebasis, eine Nutzung der Funktionalität auf Websites und in Smartdevice Apps.

Aktuell sind die Apps für iOS und Android verfügbar.

Sicher sein

Auf umfassenden Schutz Ihrer Informationen haben wir größten Wert gelegt und unterstützen sämtliche üblichen und bewährten Sicherheitsmechanismen.

Ihre Logindaten und Transaktionen können über Verfahren wie z.B. Mobile-TAN, PIN2, Card-TAN oder Secure-Token-Lösungen abgesichert werden.

Sicher bleiben

Die Entwicklung des E-Banking in PROFOS erfolgt unter Berücksichtigung konkreter Sicherheitsvorgaben: EBA-Guidelines, ÖNORM A 7700 und OWASP.

Das System wird regelmäßig strengen internen wie externen Security-Audits unterzogen. Wechselnde unabhängige Auditoren prüfen dabei die Gesamtlösung, also sowohl die eingesetzte Software, als auch die Infrastruktur.

Immer aktuell

Wir aktualisieren Software-Dependencies so oft wie möglich und können Ihnen somit das bestmögliche Produkt garantieren.

Kalkulierbare Kosten

Wir bieten PROFOS üblicherweise in einer Mietvariante an, die zusätzlich zur Lösung auch den hochverfügbaren Betrieb in modernen Rechenzentren, die laufende Wartung und Weiterentwicklung inkludieren kann.

Das IBP im Überblick.

Das International Banking Package (IBP) ist eine modular aufgebaute Softwarelösung, die speziell auf die Anforderungen von Banken, Kreditgebern und Finanzdienstleistern abgestimmt ist. Sie wurde von Anfang an so entwickelt, dass sie auch für den internationalen Einsatz geeignet ist.

Auf Grund des offenen Schnittstellensystems können alle Module als eigenständige Lösung eingesetzt werden. Die Kombination des Basissystems mit individuell wählbaren Modulen (bis hin zum Komplett-Bankensystem) erhalten Kunden stets genau die Lösung, die ihre Anforderungen bestmöglich abdeckt. Zum Anwenderkreis zählen namenhafte Banken und Finanzinstitute im In- und Ausland. Die hohen Sicherheitsanforderungen, speziell des Finanzsektors, erfüllen ein umfassendes Sicherheitssystem. Neben abteilungsbezogenen Definitionsmöglichkeiten des Menüsystems umfasst es unter anderem auch einen umfangreichen Adress-, Passwort-, Zugriffs- und Funktionsschutz.

Die Stärken des IBP:

  • Hoher Modularitätsgrad
  • Verwendbar auf verschiedenen Betriebssystemen
  • Möglichkeit der Konfektionierung durch Anwender
  • Hardwareunabhängig dank offener Systemarchitektur
  • Mittels Erweiterungen problemlos individualisierbar
  • Weiterentwicklung der Standardlösung unter Einbezug von Anwendern
  • Integration durch offene Schnittstellen
  • Umfangreiches Sicherheitssystem
  • Mehrwährungsfähig
  • Mehrsprachig
  • Unterstützt verschiedene Betriebssysteme

Konfigurieren nach Maß: die Module des IBP.

Das Basissystem des IBP kann mit unterschiedlichen Modulen individuell konfiguriert und erweitert werden. Die einzelnen Module bedienen dabei alle wichtigen Einzelanforderungen im modernen Bank- und Finanzwesen.

Das Modul Zahlungsverkehr unterstützt die bankinterne Abwicklung des in- und ausländischen Zahlungsverkehrs. Es ist SEPA konform und STP und die Dauerauftragsentwicklung sind ebenfalls vollständig integriert.

Mit dem Modul Wertpapiergeschäft sind nahezu alle internationalen Wertpapiere und Abrechnungsmethoden darstellbar. SEC.SYS (Securities System) ist durchgehend für den internationalen Einsatz konzipiert, aber auch als Standalone-Lösung  ist es einsetzbar. Bereiche wie die Stammdaten-, Order-/Umsatz-, Depot-/Lagerstellenverwaltung oder die Einkommensabwicklung (Corporate Actions) werden vollumfänglich abgedeckt.

Das Modul Geldhandel automatisiert die gesamte Abwicklung aller Arten von Geldanlagen und Geldaufnahmen im Backoffice und gewährleistet ein perfektes Straight Through Processing.

Das Modul Devisenhandel ermöglicht eine sinnvolle und vorteilhafte Automatisierung und Verwaltung. Von der automatischen Übernahme der Geschäfte über die automatische Ergänzung der Zahlwege bis zur Zahlung ist ein reibungsloser Ablauf/ sind reibungslose Transaktionen, ebenso wie deren strukturierte Übersicht und die Möglichkeit der  Bearbeitung gewährleistet.

Das Modul Dokumentäres Geschäft / Letter of Credit erweitert das Basissystem um eine moderne Lösung für die Verwaltung und Automatisierung von beispielsweise Akkreditiven. Enthalten ist die Bestätigungs- und Zahlungsabwicklung mit dem Importeur beziehungsweise Exporteur inklusive der Überwachung, der Disposition und Buchung der Geschäftsvorfälle.

Das Modul Derivate übernimmt die Abwicklung der derivativen Finanzinstrumente. Neben der Geschäftsverwaltung und Abrechnung umfasst das Modul auch die Komponenten Bestandsführung, Bewertung und Daten für das Meldewesen und erfüllt die EMIR Richtlinien.

Mit dem Modul Kreditgeschäft (CIAS Credit Information and Administration System) deckt IBP die Abwicklung komplexer individueller Kredite im internationalen Geschäft ab. Sowohl Einzelkrediten, als auch Konsortialkrediten und deren Sicherheiten können verwaltet werden, ebenso wie Multi-CCY-Loans und Garantien.

Das Modul Management Informationssystem ist ein umfassendes Instrument zur permanenten Überwachung des Gesamtengagements eines Kunden beziehungsweise des Instituts. Es ist stets mit allen IBP-Elementen verbunden und stellt alle nötigen Informationen für Handel und Abwicklung zur Verfügung.

Das Modul Dispositionssystem stellt der bankenweiten Disposition dialoggesteuert alle relevanten Informationen zur Verfügung und zwar in Echtzeit. Sämtliche Vorabdispositionen werden automatisch mit den effektiven Umsätzen abgeglichen, externe Systeme können als Lieferanten und Empfänger von Daten integriert werden. Das Modul ist international sowohl als eigenständiges Paket als auch als Teil des Gesamtpakets IBP einsetzbar.

Das Modul Message Pool bildet eine standardisierte Verbindung, inklusive zentraler Verwaltung ein- und ausgehender Meldungen, aller Geschäftsbereiche von IBP zu externen Medien wie SWIFT, Telex, EAF, ELS und Multicash. Anwender sehen jederzeit den aktuellen Status aller zur Verarbeitung anstehenden Nachrichten.

Mit dem Modul Trailer Fee decken Anwender die gesetzlichen MIFID-Anforderungen für den Bereich Bestandspflegeprovision vollständig ab. Kundenberater verfügen damit über stets präzise Informationen über anfallende Kick-Back-Provisionen.